Tach auch...

 


Tach auch...
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  gizma


http://myblog.de/eryn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schönes Neues

Okay, neues Jahr. L?sst mich zwar irgendwie kalt, aber geht schon. Zuerst einmal eine Lanze f?r die Cousine brechen. Das arme Dier!!! Was die arme Sau im letzten Jahr zum Thema ?M?nner, oder was sich so nennt? durchleben musste, geht auf keine Kuhhaut. Zugegeben ? sie hat manchmal einen etwas merkw?rdigen Geschmack (sind wir mal freundlich), aber daran hat es nicht gelegen. Nein, nein. Sie hat sich offen und erfolgsorientiert ihr bis dato eher unbekannten Facetten m?nnlicher Lebensformen zugewandt, war flexibel, kooperativ ? alles. Nein, nicht die Cousine hat verkackt, die Spezies hat das getan.

Also wende ich mich jetzt an selbige. Seid ihr noch zu retten? Herrgott, als wir das mit der Gleichheit der Geschlechter durchgesetzt haben, wollten wir doch keine Mutanten des Mannes erschaffen, beherrscht von Kleinmut, Degenerationserscheinungen, Schiss, M?dchengezicke, Memmentum, Unentschlossenheit oder Verpissergehabe. Das alles gekoppelt mit dem Verlust der rudiment?ren Umgangsformen und der Kommunikationsf?higkeit. Jungs, ihr seid nie gut im Quatschen gewesen, aber es gab Zeiten, da kam noch was raus, wenn sich der Mund ge?ffnet hat. Und zwar nicht nur Schei?e. Und ja, euer Peniswahn ist uns auf den Sack gegangen (war sowieso in der Regel mehr Schein als Sein), aber das sollte doch nicht hei?en, das ihr ihn gleich abschaffen oder nur noch als Museumsst?ck begreifen sollt. Ihr braucht uns euren Penis weder ungefragt in die Fresse zu knallen noch zu erkl?ren. Dar?ber wissen wir mittlerweile mehr als ihr selbst. Ihr sollt ihn zur Anwendung bringen! Und zwar gekonnt und gef?llig! Was glaubt ihr wohl, wozu der da ist? Um den Mangel im Gehirn auszugleichen?

Das w?re der n?chste Punkt. Hat es sich immer noch nicht herum gesprochen, dass der liebe Gott die M?nner mit Gehirnen und Geschlechtsteilen ausgestattet hat? Weil er klug ist? Wieso scheint es in manchen Kreisen akzeptiert zu sein, dass das Volumen, welches der Sch?del f?r die Gehirnmasse vorh?lt, gr??tenteils ungenutzt bleiben muss, mangels Masse, weshalb es opportun erscheint, f?r Nachschub in den unteren Gefilden zu sorgen. HALLO?! Es braucht beides, meine Lieben. Es ist zwar bekannt, dass der Mann an und f?r sich nicht wirklich multi-tasking-f?hig ist, aber soviel wird doch wohl noch drin stecken. Oder nicht?

Was haben wir denn hier? Eine attraktive, intelligente, eloquente, witzige Frau von Mitte Drei?ig (sorry, Schatze) mit einem wunderbaren Charakter. Manchmal mit dem Hang zu komischen M?nnern. Aber nur manchmal. Eine sehr seltene Mischung, die man so kaum findet. Und ihr? Was macht ihr? Statt ?berhaupt erst einmal zu begreifen, was ihr da Wertvolles vor der Linse habt und euch zu fragen, wie es denn sein kann, dass so etwas auf dem freien Markt rum l?uft und statt zuzupacken, solange ihr k?nnt, fangt ihr an rum zu zecken, rum zu lamentieren, rum zu nerven und was wei? ich noch alles. Wo ist das Problem? Darf es keine M?he machen? Seid ihr schon so festgefahren, dass ihr euch nicht mehr bewegen k?nnt? Was soll denn euer Geschenk an eine solche Frau sein? Ich, der Mann, das mysteri?se und tiefgr?ndige Wesen? Also ehrlich Jungs, da m?sst ihr doch wohl selber lachen, oder?

Wisst ihr ?berhaupt noch, dass ihr M?nner seid? Was allerdings nicht gleichzusetzen ist, mit der Kr?nung der Sch?pfung? Hat das euer Gehirn schon erreicht oder ist es am oft nur bedingt einsatzf?higen Geschlechtsteil h?ngen geblieben? Bitte?!

Egal, wir suchen:
Einen Kerl ? nein, keinen Abklatsch, sondern einen, der diese Bezeichnung noch verdient
Einen Kerl mit Verstand ? die Sache mit dem Denken, dem Interesse und dem Wissen
Einen Kerl mit Verstand und Charakter ? bitte nur die, die wissen, was das bedeutet
Einen Kerl mit Verstand und Charakter und Schwanz ? die Kunst sollte bekannt sein
Einen Kerl mit Verstand und Charakter und Schwanz und Humor ? trocken, schwarz und lustig
Einen Kerl mit Verstand und Charakter und Schwanz und Humor und Herz ? ein guter Mensch

Wir suchen nicht:
Memmen, Verpisser, Lamentierer, Weicheier in jedweder Form
Idioten, M?nner, die mit den F??en unterschreiben
Geltungss?chtige Penner, mit und ohne Geld
M?nner, die der kleinen Kleinen sofort eine hippe Kaffeemaschine in die Bude stellen
M?nner, die am Schwanz zwar rubbeln, aber sonst nichts damit anfangen k?nnen
M?nner, die dem Charme der ?ffentlichen Verkehrsmittel bis zur Sucht verfallen sind
Geizige M?nner
Humorlose und langweilige M?nner
M?nner, die pausenlos bewundern, aber nichts zur Unterhaltung beisteuern k?nnen
M?nner, die kein gutes Herz haben
M?nner, die Angst vor Frauen haben
M?nner, die Angst vor dem Leben haben
M?nner, die nicht leben

Also bitte! So schwierig kann es doch nicht sein. Ich kann nicht glauben, dass es keine richtigen Kerle mehr gibt, die ihren Mann stehen k?nnen oder wollen. Versucht es, denn die Cousine hat es, verdammt noch mal, verdient. Mehr als das.

Tach auch ?
1.1.06 13:15


Shit happens

Das Kind isst gerne Donuts. Auf jeden Fall mit Schokoladen?berzug und am besten mit diesen bunten Streuseln. Auf dem Weg zur Schule komme ich an einem B?cker vorbei und beschlie?e, mal zu gucken, ob sich da was machen l?sst. L?sst sich. 12 St?ck, mit Schokolade, ohne Streusel. Schitt der Hund wat drupp. Vor mir eine Gruppe junger Menschen, so zwischen 13 und 15 Jahren sch?tzungsweise. Da die Verk?uferin noch besch?ftigt ist, unterhalte ich mich mit einer jungen Frau, die ebenfalls einen Donut f?r den Spr?ssling erwerben will.

Da h?re ich, wie der eine Pickelbubi dem anderen Aknehampel ins Ohr zischt: ?Die werden bl?d gucken, die Muttis. Die kaufen wir alle. Die gehen mir auf den Sack, die Alten.? Dabei wird er von einer Br?netten angehimmelt, die sein nachgemachtes Piercing ?sooo coool und krass? findet. Aha! Zwergenaufstand!

Na ja, er scheint bestimmte Qualit?ten zu besitzen, wie man die kleinen M?dchen beeindruckt, aber das mit dem leisen Zischeln m?ssen wir noch ?ben. Mutti 1 und Mutti 2 (ich) bleiben ganz entspannt. Kein Bock mich mit den Rotzl?ffeln anzulegen. Mein Sonderexemplar von Sohn muss ich den ganzen Tag erziehen. Was gehen mich anderer Leute Blagen an? Schweine?hrchen tun?s auch.

Die Verk?uferin, die wohl alles geh?rt hat, schaut den jungen Mann fragend an. ?Wir bekommen alle Donuts.? Sie grinst ein ?Okay? und geht nach hinten. Nach ein oder zwei Minuten kommt sie mit drei Riesent?ten, gef?llt mit Donuts wieder zur?ck und packt die 12 St?ck aus der Auslage noch dazu. ?Darf?s sonst noch etwas sein?? Fassungslosigkeit macht sich breit. Und lautes Gel?chter der Muttis. Ein klarer Fall, um sich auf die Schenkel zu klopfen.

Die Verk?uferin l?sst die ratlose und um ihr Gesicht ringende deutsche Jugend stehen und fragt uns, ob wir auch Donuts w?nschten. Vielleicht die mit Streuseln? Die seien gerade geliefert worden. Aber gerne!

Auf dem Weg nach drau?en lasse ich mir Zeit, begucke mir die ausgestellten Kaffeekannen und dabei auch gleich Mr. ?Pickel machen sexy? etwas genauer. ?Alles klar bei Euch?? Ich ernte giftige Blicke. Aber, aber! Dabei bin ich doch so freundlich. Ich kann mich noch erinnern. Gott, wie h?tte ich mich gehasst. Und was h?tte ich gebetet, dass sie jetzt endlich geht, weil ich erstens nicht h?tte absaufen wollen in Donuts und zweitens nicht genug Geld gehabt h?tte, um zu bezahlen und drittens alles, aber wirklich alles besser gewesen w?re, als vor der alten Klugschei?erin die Hosen runter lassen zu m?ssen.

Schade, dass ich es nicht eilig habe. Nein Freundchen, so nicht. Das ?alt? geht in Ordnung, aber das ?Mutti? wird Dir den Hals brechen. Ich liebe Kaffeekannen! ??h, das sind vielleicht doch etwas viele Donuts. Wir nehmen acht St?ck.?

Danke. Mehr wollte ich nicht h?ren. Grinse und bewege mich Richtung Auto. Wer hat gesagt, dass das Leben fair sei?

Tach auch ?
16.1.06 18:22


Selbst ist die Frau

Hier noch was zum Thema ?Die Alte ist genau so bl?d, wie sie aussieht?. Sitze also am Rechner und erstelle die Hausaufgaben f?r den Sohn. Irgendwann dr?cke ich vermeintlich eine Tastenkombination, die mir ein ?)? beschert und ? gro?e ?berraschung. Das Innenleben meiner Anzeige hat sich um 90? gedreht und das Bild liegt quer. Schei?e! Ich h?mmere und gucke und flippe aus. Die Maus will nicht, wie ich will und der Mist geht nicht weg. Neustart. Umsonst. Quer.

Und was macht die emanzipierte Frau in Momenten wie diesen? Sie ruft den Mann an. Und was sagt der Mann in Momenten wie diesen? ?Alles kein Problem, stell doch den Monitor auf die Seite.? Und was denkt die Frau daraufhin? T?TEN!

Egal, mit Hilfe des Mannes ist das Problem mittlerweile gel?st worden. Alles wieder so, wie es sein sollte. Selbst ist die Frau? Ein Scherz! Diese nicht!

Tach auch ?
16.1.06 22:00


Medaillienränge

Habe gerade diesen Sex-Test f?r M?nner gemacht, der ermitteln soll, ob "er" erb?rmlich, brauchbar oder wirklich gut ist. Dazu gab es dann noch wertvolle Tipps f?r den Hausgebrauch. Da g?be es dann den Hinweis auf die Ausdauerverbesserung des Mannes.

"Damit sich Ihre Ausdauer der eines Goldjungen n?hert, brauchen Sie vor allem Praxis. Darum die 4-6-3-Formel. Sie besagt: Verkehren Sie viermal die Woche (ruhig immer mit derselben Frau), erleben Sie dabei insgesamt sechs Orgasmen, und bei dreien davon sollte die Partnerin genauso heftig kommen wie Sie. Wer diese Formel noch verfeinern will, interpretiert die 6 zus?tzlich als Zahl der anzustrebenden Stellungen."

Aha. Muss man das so machen? Sechs Stellungen, bei vier Mal, mit sechs Orgasmen plus drei? Sollte man einen Umsetzungsplan erstellen? Wer macht das Controlling, sie oder er? Wer entscheidet, welche Stellungen in den Implementierungsplan einbezogen werden sollen? Wie ist der zeitliche Rahmen? Welche Kosten d?rfen entstehen? Gibt es Jour-fixe oder doch eher Kick-off-Meetings? Sollen Meilensteine definiert werden und falls ja, welche?

Auch das Delegieren, eine wichtige T?tigkeit, findet seine Erw?hnung.

?Zu delegieren ist (wie im Berufsleben) nicht so leicht, aber wer?s beherrscht, wird staunen, was der Mitarbeiterin so alles einf?llt. ?berlassen Sie die Wahl der ersten Stellung ruhig Ihrer Partnerin und schauen Sie sich dann in aller Seelenruhe an, was sie daraus macht. Wenn Sie dar?ber hinaus lernen, den Takt zu ber?cksichtigen, dann haben Sie gute Chancen, von ihr so richtig verw?hnt zu werden."

Tats?chlich? Bleibt zu hoffen, dass die Mitarbeiterin nicht in den Streik tritt, die Hierarchie diskutiert, die Teamf?higkeit anmahnt und den kleinen Freund samt Besitzer in die W?ste schickt. Denn auch die eine oder andere Mitarbeiterin mag sich hier und da denken: "Es ist mir egal, wer unter mir Kanzler ist!"

Egal, ich habe wieder was gelernt. Einsichten, die ich nie hatte. Begriffe, ?ber die ich nie nachdachte. Herangehensweisen, die mir nie erstrebenswert erschienen. Muss aber auch nicht sein. Ich bin schlie?lich kein Kerl. Und das ist auch ganz gut so. Dann brauche ich mich nie zu fragen: Bin ich gut genug, ist er lang genug, kann ich lange genug ??

Tach auch ?
17.1.06 09:43


Mies, blöd, sinnentleert

Wie soll man da nett und ruhig bleiben? WIE?

Als ich den Sohn von der Schule abhole, ist wieder einmal kein Platz zum Parken. Als flugs vor das Schild mit dem roten Kreuz gestellt. Will ja nur zwei Minuten weg. Aber nein! Schon hat sich eine giftig blickende Frau vor mir aufgebaut. ?Sie d?rfen hier nicht parken.? Ich gucke entschuldigend. ?Wei? ich. Ich gehe nur meinen Sohn abholen.? Da guckt sie noch b?ser. ?Das ist aber verboten.? Mensch, leck mich! ?Jo.? Ich bin sp?t dran und stehe tierisch unter Zeitdruck. Deren Sorgen m?chte ich haben. ?Aus gutem Grund verboten!? Jetzt reicht?s mir aber. ?Gute Frau (ein Zeichen, dass ich wirklich sauer bin), der Grund ist die Stra?enreinigung, wie Sie dem Schild entnehmen k?nnen. Wie Sie am Zustand der Stra?e ersehen k?nnen, war eben jene Reinigungsmaschine der Stadt schon da. Es gibt keinen Grund hier nicht zu parken.? Jetzt bl?ht sie sich richtig auf, w?hrend ich die T?ren abschlie?e. ?So geht da aber nicht. Da k?nnte sich ja jeder seine eigenen Regeln machen.? Alle T?ren zu. ?Das setzt voraus, dass er oder sie es kann. Daf?r m?sste man allerdings denken. Sch?nen Tag noch.? Ich st?rme Richtung Schulhof und sehe noch gerade so den Polizeiwagen in der Ferne. Egal, keine Zeit.

Als ich mit dem Sohn zur?ckkomme, steht an meinem Auto eine kleine Versammlung. Besagte Dame, gr?ner Mann und gr?ne Frau. Und sie diskutieren. Die gr?nen Menschen sind der Meinung, man k?nne es bei einer m?ndlichen Verwarnung belassen. Die Zicke nicht. Ein Aufstand vor meinem Auto. Und ich habe es wirklich eilig. Das ganze gipfelt dann darin, dass der gr?ne Mann die Zicke ermahnen muss, sich eines anderen Tones zu beflei?igen. Die droht mit Anzeige - frage mich nur was ? er sagt immer ?Ja, ja? und die gr?ne Frau gibt mir ein Zeichen, dass ich mich vom Acker schleichen kann. Das wird auch Zeit, weil der Sohn die Zicke darauf hinweist, dass man auf die Polizei h?ren muss. Und der Polizist habe schon Recht. Was sie sage, sei ganz sch?n ungeh?rig. Bevor Madame mit ihrem hochroten Kopf noch was erwidern kann, habe ich den Sohn in das Auto bugsiert und bin losgefahren. Auf dem Weg bin ich dann meinen erzieherischen Pflichten nachgekommen und habe ihn zurecht gewiesen.

Wof?r das alles? Wird man so geboren? Wird man vom Leben so gezeichnet oder gibt es ein ?Wir bel?stigen unsere Umwelt mit unserem nutzlosen Dasein?-Gen, welches zu irgendeinem Zeitpunkt oder durch irgendeinen Vorfall aktiviert wird? Kann es uns alle treffen? Kann man sich davor sch?tzen?

Ich habe Angst!

Tach auch ?
18.1.06 18:30


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung